Neujahrsvorsätze

4 Gründe, warum deine Neujahrsvorsätze neu definiert werden müssen.

Der erste Monat des neuen Jahres ist geschafft. Wie sieht es mit euren Vorsätzen aus? Lagt ihr Ende des letzten Jahres mit der Weihnachtsplauze bei euren Eltern auf der Couch und habt mal wieder beschlossen, euch 2018 dann wirklich um den Astralkörper zu kümmern? (DIESMAL WIRKLICH!) Habt ihr in der ersten Woche des Jahres ganz tapfer die restliche Weihnachts-Schokolade verschenkt und euch widerliche Sellerie-Smoothies gemacht?

Ihr seid nicht die einzigen. Wir wissen alle, wie das mit den guten Vorsätzen ist. Wir träumen von einem frischen und gesunden Neustart – und dann kommt auf einmal der Alltagsstress zurück und plötzlich gibt es im Supermarkt auch noch Doppelkekse mit Schokolade innen UND außen. Miese Nummer!

Grämt euch nicht, diese klassischen Vorsätze sind sowieso da, um gebrochen zu werden. Wie sähen wir auch auf der nächsten Party aus, wenn wir in den typischen Neujahrs-Talk einwerfen würden: „Nee, also bei mir hat das einwandfrei geklappt!“? Eben.

Wir zeigen euch, warum es wider Erwarten gar nicht so schlimm ist, die typischen Vorsätze über den Haufen zu werfen. Man kann sie nämlich einfach durch bessere ersetzen – und vielleicht sogar heimlich doch seine Ziele erreichen. Gemeinsam essen macht es möglich! Hier also vier Gründe, warum Social Dining eure alten Neujahrsvorsätze zum Frühstück verputzt.

Grund 1: Social Dining heißt gesundes Essen

Nein, das muss nicht heißen, dass es beim nächsten Dinner in der Nachbarschaft nur Salat gibt. Sicher können die Menüs auch mal üppig sein – in jedem Fall sind sie aber mit Sorgfalt ausgesucht und zusammengestellt. Die CHEF.ONE- Gastgeber wenden viel Zeit und Mühe darauf, die besten Zutaten für euch zu besorgen und sie mit Liebe zuzubereiten. Das wissen auch die Gäste zu schätzen. Statt sich also kopflos eine Tiefkühlpizza vor dem Fernseher reinzudrücken, sitzt ihr in netter und interessanter Gesellschaft und genießt das gute Essen gemeinsam. Vielleicht sind auch ein paar besondere Zutaten dabei, über die ihr nebenbei noch etwas Neues erfahren kann? Gemeinsam zu genießen heißt in jedem Fall bewusster zu essen – eine klassische Win-Win-Situation.

Grund 2: Social Dining ist gut für den Kopf

Es dauert nach Silvester nicht lange und wir sind zurück im Alltag. Die Tage sind kurz (und auch noch sehr dunkel) und wir stehen abends häufig geschafft und müde vor einem leeren Kühlschrank. Nun stellt euch vor, ihr setzt euch zur Abwechslung nicht mit einem Butterbrot an den Küchentisch und grübelt weiter über die Flut an Mails. Stattdessen schüttelt ihr kurz den Arbeits-Stress ab, macht euch frisch und werdet mit einem leckeren Dinner um die Ecke erwartet. Neben dem Gastgeber freuen sich noch weitere spannende Leute auf deine Gesellschaft. In gemütlicher Runde genießt ihr ein leckeres Menü und hört neue Geschichten, die euch den Alltag für einen Abend vergessen lassen. Eine perfekte kleine Auszeit, um sich auf andere Gedanken bringen zu lassen. Nette Menschen und gutes Essen sind immer noch der beste Stresskiller.

Grund 3: Social Dining animiert zum selber kochen

Natürlich ist nicht jeder der geborene Chefkoch. Solltet ihr eher der Genießer, als der Koch sein, könnt ihr euch dennoch von den Kreationen eurer CHEF.ONE Gastgeber inspirieren lassen. Im Gespräch über das Essen und den Hintergrund ihrer Kreationen könnt ihr so einiges über das Kochen erfahren. Es gibt Flüssigrauch? So schmeckt also frischer Kurkuma? Wie, Sushi selbst machen ist gar nicht so schwer? Vielleicht springt der ein oder andere Funken über und ihr wollt ein Gericht doch nochmal zu Hause nachkochen. Im Bestfall gibt euch euer Gastgeber sogar das Rezept mit und ehe ihr euch verseht, habt ihr selbst eure Kochskills verbessert! Wer braucht schon Fernsehköche, wenn nette Leute von neben an euch die nötige Inspiration geben können? Und wenn ihr Spaß daran findet, meldet euch als Gastgeber an und genießt eure Lieblingsgerichte mit anderen zusammen!

Grund 4: Social Dining öffnet euch Türen

Neben den typischen Neujahrsvorsätzen nehmen sich manche ja auch vor, im nächsten Jahr einfach mal etwas Neues auszuprobieren. Auch hier trifft Social Dining direkt ins Schwarze. Wenn ihr euch einen Tisch noch nie mit komplett fremden Menschen geteilt habt, dann solltet ihr euch dieses Erlebnis in diesem Jahr nicht entgehen lassen. In jedem Fall lernt ihr neue Gesichter in eurer (oder auch einer anderen) Stadt kennen. Ihr hört neue Geschichten, erfahrt vielleicht etwas über neue Kulturen oder einfach nur von einem tollen Café, das ihr selbst noch gar nicht kanntet. Bei einem CHEF.ONE Gastgeber zu Gast zu sein bedeutet auch immer bereit für neue Erlebnisse zu sein – jeder Abend ist anders!

Ihr sehr, Social Dining ist der Allrounder, um euch einen geselligen und abwechslungsreichen Start in das neue Jahr zu bieten. Egal, welche Ziele ihr dieses Jahr verfolgen wollt – sich ab und zu in guter Gesellschaft zu einem leckeren Dinner zu treffen kann euch ein super Begleiter sein. Probiert es aus! Und vergesst nicht, uns eure Geschichten zu erzählen! Jetzt zur App: hier