Top 10 Kochbücher 2017 – Diese Kochbücher werden dein Leben bereichern!

Top 10 Kochbücher 2017 – Diese Kochbücher werden dein Leben bereichern!

Ideen über Ideen, Rezepte über Rezepte, Kochbücher über Kochbücher…

Wie soll man da überhaupt einen Überblick behalten, bei dem ganzen Input der uns heutzutage fürs Kochen geboten wird?

Ständig kommen neue Nahrungsmittel auf den Markt, die üblichen Kochbücher hängen kulinarischen Neuheiten hinterher und während ihr euch darüber noch Gedanken macht, erobert ein neuer Food Trend schon die Küchen eurer Stadt.

Ja, die Auswahl ist riesig. Den Überblick behalten – extrem anstrengend!

Damit euch aber nicht der Spaß am Kochen vergeht und nicht Tag für Tag das gleiche aufgetischt wird, haben wir euch mal die Top 10 unserer aufregendsten Kochbücher aufgelistet. (Notiz: Die Reihenfolge soll keine Rangliste sein. Alle Bücher sind auf ihre Art und Weise gleich toll)

1. Algen und Küstengemüse

Eigentlich sind uns diese Lebensmittel immer nur im Zusammenhang mit der asiatischen Küche begegnet. Aber das Algen für viel mehr, als nur zum Einrollen von Fisch zu gebrauchen sind, war uns nicht bewusst.

Die kalorienarmen Algen liefern neben Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen auch ungesättigte Fettsäuren und wichtige Spurenelemente. Sie decken also einen großen Umfang an den benötigten Nährstoffen ab. Wie gesund dieses neue Superfood aber eigentlich wirklich ist und was für positive Auswirkungen sie auf euren Körper haben, beschreibt der Autor Otto Koch hier sehr genau. In diesem Buch findet ihr neben tollen Rezepten, auch alles Wissenswerte über die Inhaltsstoffe, sowie über den Anbau und die Weiterverarbeitung der Algen. Ideal für alle, die sich mit diesem Thema mehr auseinandersetzen wollen und sich selbst mal an das Grünzeug herantrauen wollen.

2. Origin

Spannende Kochbücher gibts nicht? Glaubt mir, dieses Kochbuch stellt jeden Thriller in den Schatten. Der Autor Ben Shewry bindet seine Rezepte in spannende Geschichten aus seinem Leben ein, die chronologisch gelesen werden sollen. Wie der Titel bereits vermuten lässt, weist er den Leser mit Nachdruck darauf hin, wie wichtig eine nachhaltige Herkunft unserer Lebensmittel ist:

„Treffen meine Kollegen und ich eine unglückliche Wahl, kann dies über das Schicksal einer ganzen Fischart oder Pflanzengattung entscheiden.“  

Die mehr als 60 Rezepte sind sehr puristisch gehalten, und auf das Wesentliche reduziert – mit dem Hintergedanken, dass der Geschmack des Ursprungs im Vordergrund stehen sollte. Eines der interessantesten und eindrucksvollsten Kochbücher, dass auch zum Nachdenken anregt.

3.  Food & Beer

Kochbücher

Wer bei gutem Essen automatisch an Wein denkt, der sollte sich dieses Kochbuch mal genauer angucken. Die zwei Jungs Daniel Burns und Jeppe Jarnit-Bjergsø haben ein Kochbuch mit Rezepten zusammengestellt, die sich dem Bier anpassen. Das Buch ist in zwei Abschnitte aufgeteilt: in dem ersten Teil werden 10 verschiedene Aromen vorgestellt, die mit Bier am besten in Verbindung gebracht werden. Der zweite Teil befasst sich mit den aufs Bier abgestimmten Rezepten. Eine tolle Einführung in die raffinierten, sich entsprechenden Geschmacksnuancen.

4. A Work in Progress: Notes on Food, Cooking and Creativity

Kochbücher

Dieses Kochbuch von René Redzepi ist in drei verschiedene Bücher aufgeteilt – die Snapshots, das Journal und die Rezepte. Alle drei Bücher haben ihren eigenen Charme, wären aber ohne einander unverzichtbar. In dem Buch Snapshots zeigt René Redzepi ausgewählte, raffiniert angerichtete Food-Bilder, die in seinem Arbeitsalltag entstanden sind. Das zweite Buch – das Journal – ist das Tagebuch von René Redzepi, in dem der Leser sein Werdegang, mit allen Höhen und Tiefen authentisch und nah verfolgen kann. Das dritte Buch ist die Ansammlung von seinen vielfältigen Gerichten, die mit einer ganz eigenen Kreativität und Proportionierung herausstechen. Durch Verweise im Journal nimmt der Autor immer wieder auf die anderen Bücher bezug, wodurch am Ende eine kleine Geschichte entsteht, die optimal für ein Nachkochen geeignet ist.

5. Asia street food

Kochbücher

In diesem Kochbuch werden die kulinarischen asiatischen Street Food – Traditionen, von dem Autorenpaar Heike und Stefan Leistner sehr authentisch zu Wort und Bild gebracht. Während ihrer Asienreise, kochten sie mit den Einheimischen, sowie mit Spezialisten für die traditionelle asiatische Küche.

So sind die 70 schmackhafte Rezepte aus Thailand, Vietnam, Laos, Kambodscha und Myanmar zusammengekommen. Dieses Kochbuch ist mit vielen ausdrucksstarken Bildern versehen und nimmt den Leser auf eine kleine Reise ins Orient mit. Die Autoren umschreiben die verschiedenen Gerüche und Gewürze treffsicher, genau wie die Geschichten über die dort lebenden Menschen und Kulturen, die sehr schön und aufrichtig geschrieben sind.

6. Salt & Silver: reisen surfen kochen – Lateinamerika

Kochbücher

In diesem Kochbuch geht es um zwei Hamburger: Johannes Riffelmacher und Thomas Kosikowski, die ihr altes Leben zurückgelassen haben und sich für ein Jahr in ein neues Abenteuer gestürzt haben – die besten Surfwellen Lateinamerikas zu finden, verbunden mit den besten Kochrezepten. Dieses Kochbuch ist voll mit Storys und Anekdoten über die kulturellen Erfahrungen der zwei Jungs. Viele Streetfood Märkte und Rezepte der regionalen Küche werden durch unvergleiche Bilder gestützt und versetzen den Leser auf spielerische und abenteuerlustige Weise in die exquisite Koch- und Surfwelt Lateinamerikas.

Die Reise führt durch Peru, Chile, Nicaragua, Costa Rica, Kuba, Panama, Mexiko und Ecuador. Johannes und Thomas beschreiben jedes der Länder in ihrer Einzigartigkeit und bringen die besten traditionellen Rezepte raffiniert und mitreißend zu Wort.

7. Le Grand Bordel

Kochbücher

Dieses Kochbuch weicht mit französischem Charme von anderen Kochbüchern ab und stellt eine ganze neue und verrückte Art und Weise der Präsentation eines Rezeptes dar.

Die raffiniertesten Rezepte der Hamburger “Brasserie La Provence“ sind zusammengefasst und mit vielen kleinen französischen Geschichten ausgeschmückt. Die Autoren nehmen den Leser auf eine kleine Reise  in die traditionellen und historischen Geschichten Frankreichs mit. Um die Einzigartigkeit dieses Kochbuches zu verstehen, kommt ihr aber um ein Kauf nicht herum, da die fantasievollen und wundersamen Geschichten kaum zu erklären sind und nur anhand der stilvollen Bilder nachzuvollziehen sind.

8. On Fire – Grillen für Gourmets

Kochbücher

In diesem Kochbuch zeigt Thomas Ruhl, dass Grillen bei weitem nicht mehr die dekadente Essenszubereitung ist, wie wir sie von früher kennen. Vielmehr verbindet er die kräftige Gangart des Grillens mit einer feinen und deliziösen Art des Fine Dining. Für alle Hobby Köche, die einen Anspruch auf hochwertige Produktqualität stellen und am Grill ein detailgenaues Auge beweisen.

Thomas Ruhl startet mit der Geschichte des Grillens und klärt über die Herkunft, sowie die Steakkultur auf. Passend zum Fleisch, werden verschiedene Saucen, Garstufen und Hinweise auf das richtige Aromatisieren geben. Alles rund ums Grillen, wird mit aufwendigen Rezepten für Fleisch, Seafood, Wild oder Gemüse einfallsreich an den Leser vermittelt. Aber auch die Dessertrezepte, die eine Verbindung aus süßen und rauchigen Kreationen bieten, stellen eine kulinarische Herausforderung dar.

9. Too Many Chiefs Only One Indian

Kochbücher

Dieses Kochbuch startet mit einer Einführung des Autors Sat Bains. Hier beschreibt er den Prozess der Rezepturentwicklung bis hin zur Präsentation des fertigen Gerichtes detailgenau und ausführlich. Die Eröffnung seines eigenen Restaurants in Nottingham ist ebenfalls Teil der Einführung und gibt dem Leser einen authentischen Einblick in sein Leben.

Sein gesamtes Kochkonzept basiert auf 3 Säulen: Geschmack, Textur und Temperatur. Diese 3 Grundbausteine bieten nach Sat Bains dem Gast im Zusammenspiel ein raffiniertes Genussvergnügen.

Die vorgestellten Rezepte beruhen hauptsächlich auf der Zubereitung von feinen Tasting-Menüs, die in seinem Restaurant bis zu 10 Gängen serviert werden. Dieses Kochbuch bietet dem Leser eine große Bandbreite an Inspiration und harmonischen Geschmackserfahrungen. Hierbei verbindet er seine Rezepte mit unterschiedlichen Lebensgeschichten seinerseits. Außerdem legt er großen Wert auf einen bewussten Umgang mit den Lebensmitteln. Im Vordergrund steht immer ein Produkt, welches er mit weiteren erlesenen Komponenten verfeinert. Für jedes Produkt ist eine saisonale Verfügbarkeit im Rezept vorhanden. Dieses Kochbuch hat in der Anschaffung einen stolzen Preis, ist durch die Vielfältigkeit und Einzigartigkeit aber dennoch lohnenswert.

10. Koch echt

Kochbücher

Dieses Kochbuch ist etwas für alle, die Wert auf die Herkunft und die Nachhaltigkeit der Lebensmittel legen. Der Autor und Koch Fabio Haebel, besitzt auf St. Pauli sein eigenes Restaurant “Tarterie” und bietet zusätzlich exquisite Kochkurse an und hat jetzt sein eigenes Kochbuch verfasst. Hierbei nimmt er bei jedem Lebensmittel, das in Fokus gerückt wird, Bezug auf die Herstellung und die Weiterverarbeitung. Er setzt zusätzlich Wert darauf, dass diese aus regionalem Umfeld stammen. Seine 70 Kreationen werden mit delikaten Bildern präsentiert und sorgen beim Leser für eine schmackhafte Anregung, die zum Nachkochen verleitet.