Wie es ist, Zuhause für Fremde zu kochen

Wie es ist, Zuhause für Fremde zu kochen

Wie fühlt es sich an, wenn ihr in eurer eigenen Küche kocht, an eurem eigenen Esstisch serviert und in eine glückliche gesellige Runde von Gästen schaut? Allerdings kanntet ihr vor Ankunft an eurer Haustür keinen einzigen dieser Besucher. Warum die Leute bei Social Dining Events trotzdem nicht den ganzen Abend fremdeln, sondern neben erstklassigem Essen auch durchweg positive Erfahrungen und neue Freunde mitnehmen, erzählen unsere Köche Michael und Marc aus Hamburg sowie Jens aus Berlin. Wir haben die Erfahrungsberichte ihrer Social Dining Events zusammengefasst.

Der direkte Kontakt zum Gast

Neben einer Reihe passionierter Hobbyköche aus unserer Community arbeiten Michael, Marc und Jens in gehobenen Restaurantküchen. Der größte Unterschied für die Profiköche beim Social Dining ist der direkte Kontakt zum Gast. Im Restaurant sind beide Seiten in der Regel räumlich voneinander getrennt. Grüße aus der Küche oder das Lob der Gäste können lediglich über das Servicepersonal übermittelt werden. Genau das ist eine der prägnanten Erfahrungen nach Marcs erstem CHEF.ONE Event. „Durch den direkten Kontakt mit meinen Gästen habe ich nicht nur tolle Menschen kennengelernt, sondern konnte zum ersten Mal direktes Feedback zu meinen Gerichten erhalten, was sich zuvor als Küchenchef schwierig erwies.“ Marc ist 28 und hat nach seiner Koch-Ausbildung im Privathotel Lindtner in Hamburg Heimfeld unter anderem für Steffen Henssler und im Hotel Süllberg in Blankenese gearbeitet. Besonders beliebt bei seinen Gästen sind seine Burgers & Beer oder Sweet & Salty Dinner.

Social Dining bei Michael
Michael tischt auf in seinem Hamburger Wohnzimmer

Für Fremde in den eigenen vier Wänden zu kochen bedeutet aber nicht nur, direktes Feedback vom Gast zu bekommen. Die Möglichkeit, dadurch immer neue Leute kennenzulernen und als Herr der Küche nebenbei interessante Gespräche zu führen sowie Fragen zum Menü zu beantworten ist eine schöne Abwechslung zum Berufsalltag. Auch für Michael ist es ebendieser Kontakt, der die CHEF.ONE Events für ihn so wertvoll macht und auch ein Grund, sich vielleicht mal selbstständig zu machen. „Vielleicht mache ich einmal ein eigenes, kleines und familiäres Restaurant auf.“

Aufeinandertreffen von interessanten unterschiedlichen Menschen

Social Dining in Hamburg
Kennenlernrunde bei Michael – als Aperitif gibt es einen Basil Smash

Daneben bringt das Aufeinandertreffen wildfremder Menschen auch ganz verschiedene Charaktere an einen Tisch. Alle verbindet die gemeinsame Leidenschaft für gutes gemeinsames Essen als auch die Offenheit, sich durch Social Dining auf einen Abend einzulassen, bei dem man nicht weiß, was einen erwartet. Aus diesem Grund ist ein wenig Aufregung von allen Seiten natürlich völlig normal. Unserem CHEF.ONE Koch Jens ging es ähnlich: „Vor meinem ersten Dinner war ich ziemlich aufgeregt, aber ich war begeistert von dem Konzept.“ Der private Charakter der gemeinsamen Mahlzeit Zuhause und die Offenheit derer, die am Esstisch zusammenkommen lässt jedoch schnell das Eis brechen. Durch ganz unterschiedliche Hintergründe der Leute kommen erst recht interessante Themen auf den Tisch. Neben vielerlei Gesprächen rund um die Küchen von Zuhause und der Welt ist es z.B. jedes Mal interessant, wie die Gäste auf das Thema Social Dining gekommen sind. Darunter sind Menschen, die neu in die Stadt gezogen sind und den Kontakt zu verwurzelten Städtern suchen, diejenigen, die durchaus auch nette Dates kennenlernen möchten oder einfach diejenigen, die nach neuen Erfahrungen suchen. Michael freut sich bei seinen CHEF.ONE Dinnern besonders auf solche Momente. „Ich freue mich mit CHEF.ONE fremde Menschen an einem Tisch versammeln zu können und hoffe, dass diese als Freunde wieder gehen! Und das gelingt am besten mit leckerem Essen, tollen Drinks und einer entspannten und lockeren Atmosphäre!“ Um seine Gäste glücklich zu machen, kann Michael dabei aus einer umfangreichen Palette an Profiküchen schöpfen. Nach seiner Ausbildung zum Koch in Paderborn arbeitete er unter anderem in Thailand und den Niederlanden. Aktuell ist er als Chef-Pâtissier beim im Vier Jahreszeiten angestellt.

Offene Atmosphäre durch heimische Umgebung

CHEF.ONE Social Dining in Hamburg

Daneben entwickelt sich gerade durch die private Umgebung der eigenen vier Wände, die durch den Charakter des Gastgebers geprägt sind, die tolle Atmosphäre des gemeinsamen Essens unter Freunden. Aus wildfremden Menschen entsteht eine ausgelassene gesellige Runde am Esstisch. Die hier aufkommenden Gespräche würden im Restaurant nie zustande kommen. Zudem versteht sich das gemeinsame Essen Zuhause vor allem heutzutage als etwas, was immer mehr durch den schnellen Snack ersetzt und mit dem Konsum von medialen digitalen Inhalten ergänzt wird. Ein Social Dinner, so jung und für viele neu dieser Begriff auch klingen mag, holt durchaus Erinnerungen familiärer Abendessen zurück. “Bei mir daheim als Kind wurde immer gemeinsam gegessen.” Michael assoziiert mit der Entschleunigung am Esstisch der heimischen Umgebung ebenfalls ein das gemeinsame Mahl mit der Familie. “Wir haben verlernt in Ruhe, mit Genuss und im Zwiegespräch mit anderen zu essen. Es ist eine gute Sache, mit Essen neue Menschen zusammenzubringen. Und dabei soll die Mahlzeit selbst auch gar nicht im Vordergrund stehen, sondern das Zusammensein und die Atmosphäre.” Aufgefallen ist bei unseren Social Dinnern, dass zwar zwischendurch mal ein Foto von dem tollen Essen gemacht wird, die Smartphones aber ansonsten fast ausnahmslos in der Tasche bleiben.

CHEF.ONE Social Dining in Hamburg

CHEF.ONE Koch Jens ist diese Atmosphäre in guter Erinnerung geblieben. „Man sollte sich Zeit nehmen, um gutes Essen in einer schönen Gemeinschaft zu genießen.“ Auch Jens ist als Koch bereits viel gereist. „Nach meiner Ausbildung zum Koch in Kampen auf Sylt und meiner zweimaligen Weltumrundung auf der MS Europa habe ich in Berlin zunächst ein Restaurant miteröffnet (die Gendarmerie) und arbeite heute als Executive Sous Chef im Meliá Hotel.“ Weil ihm sein erstes CHEF.ONE Dinner so positiv in Erinnerung geblieben ist, plant er bereits seine nächsten beiden Termine in Berlin, „vielleicht dann auch bald mal auf einem Hausboot auf der Spree!“

Social Dining bei Jens in Berlin
Koch Jens bei seinem ersten CHEF.ONE Social Dinner in Berlin

 

Kulinarische Freiheit

Natürlich zeichnet sich ein glücklicher Gast auch durch den kulinarischen Moment aus. Damit der nicht zu kurz kommt, hat jeder Gastgeber die uneingeschränkte Entscheidungsfreiheit über das, was auf den Tisch kommt. Als Gastgeber könnt ihr z.B. einfach das auftischen, was ihr am besten in der Küche zaubern könnt. Aber auch Experimentierfreudigen sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, der Tischrunde ein chorisches „Mmmmmhh“ zu entlocken. Inspiration holt sich CHEF.ONE Koch Jens aus unter anderem aus seiner Kindheit, die durch Omas Küche mit frischen Zutaten aus dem eigenen Garten geprägt wurde. Dazu kommen viele neue Einflüsse aus den Straßen Berlins, von Bloggern und aus der jeweiligen Saison. Daraus entstehen regelmäßig neue Menüs: „Alle zwei Monate entwerfe ich ein neues zehngängiges Menü, das immer auf die Jahreszeit abgestimmt ist – es gibt dann ausschließlich saisonale Produkte.“ Für Kulinarik ist bei unseren CHEF.ONE Social Dinnern also gaaaanz viel Platz.

CHEF.ONE Social Dining in Hamburg
Marc beim Anrichten seines Desserts bei ihm Zuhause in Hamburg

Unsere drei Profiköche sind auf jeden Fall begeistert und in der Planung ihrer nächsten CHEF.ONE Dinner in Hamburg und Berlin. Grundsätzlich gilt aber bei uns – egal ob Profi- oder Hobbykoch – jeder, der sich leidenschaftlich gerne in seiner Küche austobt und ein paar Plätze am heimischen Esstisch frei hat, kann sich gerne als CHEF.ONE Küchenchef probieren. Natürlich werden wir demnächst auch mal die Erfahrungen aus Sicht unserer Hobbyköche schildern.

CHEF.ONE Social Dining in Hamburg
Michaels umfunktionierte Biertisch-Garnitur im Wohnzimmer bereit für’s Dinner

Meldet euch einfach direkt über unsere Homepage https://www.chef.one/ an und erstellt euer Menü. Bei Fragen zum Planen eures Dinners stehen wir euch über unseren Support im Livechat oder über unser Kontaktformular https://chefone.zendesk.com/hc/de/requests/new jederzeit zur Verfügung.